Kaum hat die Sommersaison auf Mallorca begonnen, trübt ein Quallen-Alarm das Ferienvergnügen. An Traumstränden der Balearen-Insel bedrohen die gefährlichen Feuerquallen offenbar die Touristen.

Erste-Hilfe-Massnahmen nach Berührung mit der Feuerqualle

1. Nach einem Quallenkontakt unbedingt Ruhe bewahren und zum Strand zurück schwimmen. Wer vor Schreck mit den Armen um sich schlägt, berührt noch mehr Tentakel und bekommt noch mehr Gift injiziert.

2. Am Strand angekommen, den betreffenden Hautbereich mit Meerwasser, Essig oder Zitronensäure abspülen. Kein Süsswasser verwenden.

3. Sand über die Haut streuen, damit der betroffene Bereich austrocknet.

4. Danach die Qualle-Sand-Masse abschaben.

5. Rasierschaum oder Zahnpasta auf die Schwellung streichen.

6. Nach einem Quallenbiss viel trinken und falls nötig – und in Absprache mit einem Arzt – ein Antiallergikum oder ein Schmerzmittel einnehmen.

Quallenopfer nicht alleine lassen, da die Gefahr eines allergischen Schocks besteht. Darauf hindeuten können sehr starke Schmerzen und Schwellungen sowie ein allgemeines Unwohlsein des Betroffenen. (Quelle: Mallorcainfos.com)

Print Friendly