Hier wird längst nicht mehr nur eingekauft, sondern auch flaniert, gestaunt, genossen. Aus dem ehemaligen Traditionsmarkt ist ein sinnlicher kulinarischer Besuchermagnet geworden – nicht nur für Touristen, denn auch Einheimische nutzen verstärkt die Möglichkeit für einen gastronomischen Stopp.

Von Architekt Gabriel Alomar entworfen und 1951 eröffnet, hat das ehrwürdige Gebäude im Laufe der Zeit schon etliche Verschönerungs- und Modernisierungsmaßnahmen durchgemacht, die letzten großen in den Jahren 1997 und 2003.

So wie man den Fischmarkt in Hamburg oder den Viktualienmarkt in München nicht nur besucht, um frisches Obst, Gemüse, Fleisch oder Fisch zu kaufen, ist auch die größte Markthalle in Palma mit ihren 115 Ständen zu einem angesagten Treffpunkt geworden

Für viele Besucher ist die Bar des Peix, die alteingesessene Tapasbar mit Fisch- und Meeresfrüchte­spezialitäten, immer noch die wichtigste Anlaufstelle.

Wer es asiatischer mag, hat die Wahl unter drei Sushi-Ständen, wobei der Deutsche Thomas Wilden vor zweieinhalb Jahren den Anfang mit Yosushi machte. Zwischen 80 Cent und 1,50 Euro liegen die Preise für die Häppchen des ehemaligen Sternekochs aus Deutschland – er ist damit günstiger als seine Mitbewerber.

Vor gut einem Jahr eröffnete Wilden direkt gegenüber auch das Pink Salmon, wo sich alles – der Name sagt es – um den Lachs dreht.

Ein wenig luxuriöser geht es am Austernstand Ostras von Tolo Torrens zu. Hier schlürft man frische Ware der bekannten Austern-Firma Daniel Sorlut aus Frankreich, isst Kaviar und trinkt einen Champagner.

Wichtig bei alledem sind allerdings auch die Öffnungszeiten, . Palmas Markt hält unverdrossen am spätmittäglichen Schließen fest. Wo die einen auch dahingehend eine Anpassung an die modernen Zeiten sowie die Bedürfnisse der Kundschaft fordern und darin auch ökonomisch eine Chance sehen, bestehen die anderen, meist kleineren Familienbetriebe, auf die Tradition – und ihre Freizeit.

Mercat de l’Olivar, geöffnet Mo-Sa 7-14.30 Uhr, Bars und Gastrostände ein wenig länger. Plaça de l’Olivar, 4, Palma (mit Parkhaus). Infos, Termine: www.mercatsmunicipals.com

Print Friendly