In dem hellen, modernen und mit viel Holz eingerichteten Restaurant finden sich weder Fusion noch Schaum oder verschiedene Texturen. In der „Casa Txetxu“ wird bodenständig, aber professionell und überaus schmackhaft gekocht. Die albondigas aus Tintenfisch kommen fluffig und gut gewürzt auf den Teller, das frito marinero ist reichhaltig mit Gambas, Muscheln und Fisch bestückt, und die Miesmuscheln schwimmen in
delikater Sauce.

Das Steak Tartar, eines der meist bestellten Gerichte der Karte, ist aus bestem asturischen Rindfleisch gemacht und schmeckt so, wie es schmecken soll – intensiv und würzig angemacht. Natürlich wird auch hier, gemäß dem Ritual, dem Gast zunächst eine kleine Probeportion serviert, um dann je nach Wunsch das Tartar (21 Euro) möglicherweise noch zu variieren.

Ein Highlight ist sicherlich die Reissuppe mit Hummer, Tintenfisch und Muscheln, die für 18 Euro pro Person mehr als reichhaltig auf den Teller kommt. Außerdem locken gefüllte Artischocken, diverse Salate und frischer Fisch aus der großen Kühltheke. Auch die Schweinebäckchen in Pedro Ximénez-Sauce wissen zu überzeugen und sind schon für 14 Euro zu haben (Vorspeisen 5-15 Euro, Hauptspeisen 14-24 Euro, verschiedene Menüs für 22-40 Euro).

Txetxus Gäste sind bunt gemischt, da sitzt der Klinikchef neben dem Getränkehändler, der Bankangestellte neben dem Politiker, und auch Sportler kommen zahlreich.

Mittags ist das Restaurant täglich voll, obwohl es kein normales Mittagsmenü gibt. „Meine Gäste sind nicht so auf ein menu del día fixiert, ich biete stattdessen mittags zusätzlich zwei Tages­gerichte. Das geht am Montag mit Linsen für 5,50 Euro los und endet am Freitag mit Spanferkel für 17,90 Euro.“ Und wer abends zu zweit dort speist, erhält eine Flasche Wein umsonst.

Casa Txetxu, geöffnet Di-So 13-16 Uhr und 20-24 Uhr
C/. Miquel Arcas, 2, Palma
Tel.: 971-73 78 37
www.casatxetxu.com

Print Friendly