Nach langwierigen Restaurationsarbeiten fand am 8. Mai endlich die mit Spannung erwartete Eröffnung des Luxushotels Castell Son Claret statt. Das im Südwesten der Insel, unweit des beschaulichen Städtchens Es Capdellà gelegene Adelshaus ist ein architektonisches Juwel aus dem 18. Jahrhundert, welches in seiner Bauweise einer maurischen Festung nachempfunden wurde und von den majestätischen Berglandschaften der Serra de Tramuntana umrahmt ist.

Selbst über eine eigene Jogging-Strecke verfügt das Anwesen. Ein wahres Highlight wird außerdem auch das hoteleigene Spa Bellesa de Son Claret sein. Aber auch für Gourmets hat das Castell Son Claret einen Leckerbissen zu bieten: das hauseigene Restaurant Zaranda, welches von keinem geringeren als Fernando Pérez Arellano geführt wird, der für seine meisterhaften Kreationen bereits mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Wer in einem dieser schlicht-elegant eingerichteten Räumlichkeiten nächtigen und den erstklassigen Service des 60 Mann zählenden Mitarbeiterstabs genießen will, zahlt als Minimum 325 Euro bzw. 725 Euro pro Nacht.

Das Fünf-Sterne-Haus bei Es Capdellà in der Gemeinde Calvià befindet sich auf einem 130 Hektar großen Grundstück am Fuß des Galatzó und ist in einem aufwendig restauriertem Anwesen aus dem 18. Jahrhundert untergebracht.

Eigentümer Kühne war zunächst stiller Teilhaber bei dem von Immobilienunternehmer Matthias Kühn initiierten Projekt, das ursprünglich auch einen 8-Loch-Golfplatz sowie ein 9-Loch-Pitch-and-Putting-Green beinhaltete. 2010 übernahmen der Logistik-Unternehmer die Finca dann vollständig.

Der Mehrheitseigner des Logistikunternehmens Kühne+Nagel und laut „Forbes” 121. reichste Mensch der Welt ist zwar seit 2010 alleiniger Besitzer der 132 Hektar großen Finca bei es Capdellà, hat aber sein eigenes Anwesen in Port d´Andratx.

> Alle Infos im Web | Foto: http://www.castellsonclaret.com/

Print Friendly